Autophagie und Intermittierendes Fasten

0
146
Rote Blutkoerper unter dem Microscop

In  letzter Zeit ist im Zusammenhang mit dem Intermittierenden Fasten oder Heilfasten immer häufiger von Autophagie oder Autophagozytose zu lesen. Was genau Autophagozytose ist beschreibe ich hier.

Was bedeutet Autophagie bzw. Autophagozythose?

Autophagozytose setzt sich zusammen aus den altgriechischen Worten autós „selbst“, phagein „fressen“ und cýtos „Zelle“. Es beschreibt einen der wichtigsten Prozesse im menschlichen Körper, um die Zellen gesund und leistungsfähig zu halten. Du kannst es dir als eine Art Selbstreinigungs-Programm vorstellen, das die Zellen reinigt und entgiftet. Das Wort Autophagie ist gleichbedeutend.

Was bewirkt die Autophagie im Körper?

Im deinem Körper sammeln sich in einem permanenten Prozess viele Abfallprodukte an. Gäbe es die Autophagie nicht, würden unsere Zellen innerhalb kürzester Zeit total zugemüllt werden. Dieser Müll begünstigt dann die Anfälligkeit für Infektionen. Die Entstehung von Tumoren und sogar Alterungsprozesse werden beschleunigt. Durch die Autophagie wird dieser Müll abtransportiert, recycelt und verwertet. Ergo: Je weniger Müll du in deinen Körperzellen hast, desto geringer ist deine Anfälligkeit für Krankheiten und Infektionen.

Was hat das mit dem Fasten zu tun?

Wenn du über einen längeren Zeitraum keine Nahrung aufnimmst, gerät dein Körper in einen katabolen Zustand. Dieser Katabolismus verstärkt die Autophagie, denn der Körper beginnt nun nach verwertbaren Stoffen zu suchen.  Er fängt an, Zell-Müll zu verwerten um die “Hungersnot” zu überstehen. Sobald er Nahrung zugeführt bekommt, wird dieser Prozess wieder auf ein Minimum reduziert. Durch das Intermittierende Fasten führst du also in regelmäßigen Abständen diesen katabolen Zustand herbei. Du begünstigst so die Autophagie.

Was konkret begünstigt die Autophagie?

Du kannst du Autophagie durch folgende Maßnahmen in Gang setzen beziehungsweise begünstigen/beschleunigen:

  1. Maximal 3 Mahlzeiten am Tag mit entsprechendem Abstand dazwischen
  2. Kraftsport oder Ausdauersport betreiben
  3. Periodisches Fasten

Weiterführende Informationen

Das Thema Autophagie ist so umfangreich und komplex, dass ich dir hier noch ein paar Seiten empfehle, die das Thema wesentlich umfangreicher und wissenschaftlicher beschreiben. Ich habe hier mit einfachen Worten versucht zu beschreiben, was Autophagie ist, was sie bewirkt und welche Vorteile sich für deine Gesundheit daraus ergeben können.

Autopagie: Können sich durch Fasten Körperzellen selbst reinigen? Beitrag zu Thema von Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin

Ich hoffe, du bist neugierig geworden und hast erkannt, welche positiven Eigenschaften das Intermittierende Fasten mit sich bringt. Die enormen Vorteile der Autophagie sind selbst für Wissenschaftler erst seit kurzem greifbar. Sie stehen erst ganz am Anfang. Deshalb gibt es aktuell auch noch nicht besonders viel Literatur darüber.

Namenszeichen von Kai

 
find your own balance

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here